Autoren

 Benno Delvai 

Seit über 30 Jahren arbeitet Benno Delvai als Grafiker. Ab und an sieht man ihn auch als Naturfotograf mit Rucksack und Stativ losziehen, um in der Schweiz, oder sonstwo auf der Welt Fotos von Pflanzen, Tiere oder naturnahen Gegenden zu erstellen.

Im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit muss er wohl oder übel immer wieder Rechnungen verfassen. Diese etwas gar technisch, trockene Anhäufung von Zahlen und Buchstaben, mit meist buchhalterischem Inhalt, schmückt er mit Texten und Geschichten aus, um die Rechnungen «leserfreundlicher» und unterhaltender zu machen. In den meisten Texten liefert er charmante, lustige und nachdenkliche Begründungen warum man ihm die geforderten Beträge doch möglichst bald überweisen solle. Er lebt seit Jahrzehnten im «zerklüfteten, wilden Sihltal», in der Berggemeinde Adliswil.

 Zsuzsanna Gahse 

Zsuzsanna Gahse ist eine österreichisch deutsche schweizerische Autorin, geboren 1946 in Budapest. Stationen seit 1956 sind Wien, Stuttgart und Luzern – heute lebt sie in Müllheim (Kanton Thurgau, Schweiz). Ihre literarische Arbeit ist seit jeher zwischen Prosa und Lyrik angesiedelt und ebenso zwischen erzählerischen und szenischen Texten. Es liegen von ihr etwa dreißig Buchpublikationen vor, zuletzt erschienen «Donauwürfel», «Südsudelbuch», «Die Erbschaft», «JAN, JANKA, SARA und ich» und „Siebenundsiebzig Geschwister“, alle in der Edition Korrespondenzen, Wien, wo dieses Jahr im Herbst „Bald, bald“ erscheinen wird.

Ausgezeichnet wurde Zsuzsanna Gahse unter anderem mit dem Aspekte Literaturpreis, dem Adalbert-von-Chamisso-Preis, dem «Italo-Svevo-Preis» und in diesem Jahr mit dem «Grand Prix Literatur». Für ihre Übersetzungen aus dem Ungarischen hat sie den Johann-Heinrich-Voß-Preis der Deutschen Akademie, Darmstadt erhalten.

Mehr Infos auf: www.zsuzsannagahse.ch

 Nicole Hess 

Nicole Hess ist promovierte Germanistin und Kulturmanagerin MAS. Von 1999 bis 2006 war sie als Kulturredaktorin mit den Schwerpunkten Film und Kulturpolitik bei der Neuen Zürcher Zeitung und beim Tages- Anzeiger tätig. Als Projektleiterin Talentförderung und Film verantwortete sie von 2011 bis 2015 die Film- und Nachwuchsförderung des Migros-Kulturprozent. Nicole Hess ist stv. Generalsekretärin des Migros-Genossenschafts-Bundes und freischaffende Kulturmanagerin. Sie lebt in Zürich.

In der Schweiz gibt es eine beachtliche Zahl von künstlerischen Rückzugsorten ausserhalb der urbanen Zentren. In ihrem ersten Buch «Domizile auf Zeit» stellt Nicole Hess journalistisch-essayistischer Form ausgewählte Künstlerresidenzen in der ganzen Schweiz vor: Drehscheiben der Kunstproduktion und -vermittlung in der Peripherie.

Mehr Infos auf: www.nicolehess.ch

Stefan Keller

Stefan Keller, geboren 1958, aufgewachsen im Thurgau. Lebt als Historiker und Journalist in Zürich. Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher, weltweit Resonanz hatte seine historische Reportage über den Polizeihauptmann und Flüchtlingsretter Paul Grüninger in St. Gallen. Zuletzt: Bildlegenden. 66 wahre Geschichten(Rotpunktverlag Zürich 2016). In Vorbereitung ist eine Kleine Weltgeschichte des Arbeitens im Kanton Thurgau(Arbeitstitel, 2019/20).

Jochen Kelter

Jochen Kelter, geboren 1946. Lebt als Lyriker, Erzähler und Essayist im schweizerischen Ermatingen am Bodensee. Letzte Buchveröffentlichungen: Die Möwen von Sultanahmet (Gedichte, 2015), Dagodine u Sarajevu / Nächstes Jahr in Sarajevo (Gedichte, Serbokroatisch und Deutsch, 2015), Wie eine Feder übern Himmel (Gedichte, 2017), Jetzt mache ich einen Satz (Essay, 2017). Letzte Veröffentlichungen: Sprache ist eine Wanderdüne – Essays zu Literatur und Gesellschaft, Waldgut Verlag, April 2019.

Mauerläufer – Literarisches Jahresheft

​In den Jahren 2010 und 2011 gab die «Meersburger Autorenrunde», ein  Kreis von Schreibenden aus dem Bodenseeraum, jeweils eine literarische Anthologie mit Beiträgen ihrer Mitglieder  und weiteren Zugewandten heraus. Daraus erstand die Idee, in regelmässigem Abstand Literatur aus der Bodenseeregion im weiteren Sinn herauszugeben. Im Herbst 2013 fanden sich sechs Personen zusammen, die Autoren/innen Hippe Habasch, Christa Ludwig, Katrin Seglitz, Jochen Kelter und Hanspeter Wieland sowie die Grafikerin Eva Hocke zusammen und beschlossen, in Zukunft ein Jahresheft für Literatur herauszubringen. Das erste Heft des «Mauerläufer» erschien im Frühjahr 2014.

Mehr Infos auf: www.mauerlaeufer.org

 Lorenz Pauli

Lorenz Pauli, geboren 1967 beschreibt sich als Schriftsteller, Erzähler und Fantasie-Gärtner. Nachdem er sich durch eine Banklehre quälte, arbeitete er 25 Jahre als Kindergärtner in Zollikofen. Seit 2014 ist er «nur noch» freier Schriftsteller und Erzähler. Seine Geschichten, Hörspiele und Liedertexte schreibt er für Kinder zwischen 4 und 11 Jahren und ihre Erwachsenen. Für seine Werke bekam er zahlreiche Preise, u.a. den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis 2017 für «Rigo und Rosa»2019. Der Kanton Bern hat ihm 2019 ein Schreibstipendium vergeben – wir sind auf weitere Werke gespannt!

Mehr Infos auf: www.mupf.ch

 Jens Rassmus

Jens Rassmus, geboren 1967, ist Zeichner, Illustrator und Autor. Er studierte an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg und am Duncan of Jordanstone College of Art in Dundee, Schottland. 1997 erschien mit «Bauer Enno und seine Kuh Afrika» sein erstes Buch, dem zahlreiche weitere folgten.

Jens Rassmus lebt mit seiner Familie in Kiel. Seit 2014 hat er einen Lehrauftrag für Illustration an der Muthesius Kunsthochschule. Jens Rassmus erhielt zahlreiche Preise sowohl als Autor als auch als Illustrator, ganz aktuell 2019 als Autor und Illustrator den österreichischen Kinder-und Jugendbuchpreis für «Das Nacht-Tier»  sowie 2018 als Autor den Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfahlen für «King kommt noch».

Mehr Infos auf: www.jensrassmus.de